Wasser ist unser Element

Die aktuelle Situation

Die Erdoberfläche ist zwar zu 71% mit Wasser bedeckt – das sind ca. 1,4 Billiarden Liter -, davon sind aber etwa 97% Salzwasser. Vom gesamten Wasservorkommen auf der Erde bleiben letztendlich nur 0,007 % für die Aufbereitung zu frischem Trinkwasser übrig.

Laut UNO gehen 60 % dieses Wassers verloren: Teils versickert es aufgrund maroder Leitungssysteme, teils wird es in Dürregebieten direkt an den Leitungen gestohlen. Alleine in Deutschland versickern pro Einwohner am Tag 20 Liter Trinkwasser!
Der drastische Rückgang der kostbarsten aller Ressourcen erfolgt durch Misswirtschaft der Staaten und Kommunen, verschwenderischen Umgang durch Bürger und Industrie, die Verschmutzung durch versickerte Pestizide, giftigen Chemieabfall aus Industrie und Landwirtschaft, Pharmarückstände in den Abwässer aus Krankenhäusern und durch auslaufendes Öl und Benzin.

Zudem leiten weltweit 95% aller Großstädte ihr Schmutzwasser ungereinigt in Flüsse, Seen und ins Meer. Auch der Bau von Straßen und Häusern fördert den Mangel: Zum einen unterbricht er den natürlichen Wasserkreislauf, zum anderen sinkt die Aufnahme- und Speicherfähigkeit des Bodens.

In den vergangenen 70 Jahren hat sich der Wasserverbrauch weltweit versechsfacht und ist somit doppelt so schnell gewachsen wie die Weltbevölkerung. Die Weltbank prophezeit, dass 2025 zwei Drittel der Menschen keinen Zugang zu Trinkwasser haben werden. Derzeit sind es von insgesamt ca. 6 Milliarden Menschen „nur“ 1,2 Milliarden.

Dazu braucht es Lösungen!

Unsere Lösungen sind einfach zu handhaben, für jeden verfügbar und Ressourcen schonend. Wir alle treffen mit unserem Konsumverhalten Entscheidungen für oder gegen den Klimaschutz:  Durch den Kauf und den Transport von Mineralwasser in PET-, Plastik- oder Glasflaschen belasten wir unser Klima unnötig mit hohen CO2-Emissionen, die wir durch den Gebrauch von naturkonformen Wasserbelebungssystemen intelligent einsparen können.